Kinesio Taping:

Bei dieser, ursprünglich aus der japanischen Heilkunst angewandten Therapiemethode werden hochelastische, atmungsaktive Pflaster (Tapes) auf die schmerzhaften Muskeln oder Gelenke aufgeklebt. Hierdurch wird das geschädigte Gewebe sanft geliftet und massiert, Stoffwechsel,Durchblutung und der Lymphabfluss angeregt, ohne jedoch die Bewegung einzuschränken.

Entzündungen können so schneller abklingen, der Muskeltonus wird sanft reguliert und die Gelenke über eine bessere Wahrnehmung gestützt.

Eine Schmerzlinderung ist häufig schon kurz nach dem Taping spürbar. 

Anwendungsgebiete für das Kinesiotaping:

  •  Gelenkbeschwerden z.B. an Knie, Fuss oder Schulter
  •  Tennis und Golferellenbogen
  •  Verspannungen des Schultergürtels und der LWS
  •  Zerrungen und Muskelfaserrisse

< zurück