Irritation des Beckenbodens

Ein Thema, über das ungern gesprochen wird, aber bei vielen Frauen und Männern immer mehr ein Problem des Alltags geworden ist. Symptome, die ein irritierter Beckenboden auslösen kann, sind vielfälltig:

  •  Harn- und Stuhlinkontinenz
  •  unwillkürlicher Urinverlust beim Lachen, Husten, Niessen
  •  Lendenwirbelsäulen Schmerzen durch fehlende Stabilität

Beckenbodentraining soll Ihnen helfen, die verschiedenen Muskelschichten des Beckenbodens gezielt anzuspannen und zu kräftigen sowie dessen Haltefunktion und die der Schließmuskeln wiederherzustellen. Somit kann Ihnen Ihr Alltag deutlich erleichtert werden.

Beckenbodentraining ist eine Leistung der GKV/PKV.

< zurück